Konflikt

Beratung und Unterstützung Mehr erfahren

Schwangerschaftsberatung

Schwanger und viele Fragen? Mehr erfahren

Pränataldiagnostik

vor und nach der Untersuchung Mehr erfahren

Frühe Hilfen

Wir sind dabei - frühzeitig Mehr erfahren

Sexual-Pädagogik

Wir reden über Sex! Mehr erfahren

Vertrauliche Geburt

Wir lassen Sie nicht alleine! Mehr erfahren

Unsere Beratungsstelle

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten

Kommen Sie bitte nur nach telefonischer Absprache in unsere Beratungsstelle. Diese ist wie folgt für Sie geöffnet: 

Montags bis freitags von 8.00 - 12.30 Uhr                                                                                            

Montags 14.00 - 16.30 Uhr

Dienstags und Mittwochs 14.00 - 15.30 Uhr und

Donnerstags von 14.00 - 18 Uhr!                                                                                                                                                          

Eine telefonische Terminvereinbarung ist Montags - Freitags von 8.00- 12.30 Uhr  und Donnerstags von 14.00 - 18.00Uhr möglich. 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Kinder möglichst nicht mitgebracht werden und nicht mehr als eine Begleitperson zugelassen ist. In der Beratungsstelle werden verstärkt Hygienemaßnahmen durchgeführt. 

Sollten Sie bereits einen Termin haben - und parallel Symptome von Corona, in einem Risikogebiet waren oder unter Quarantäne stehen - kommen Sie bitte nicht in die Beratungsstelle, sondern sprechen Sie bitte telefonisch einen neuen Termin ab. 

 

Schwangerschaftskonfliktberatungen

Wir führen Konfliktberatungen weiterhin persönlich durch. Auch Bundesstiftungsanträge oder Anträge für den Verhütungsmittelfond der Stadt Krefeld können Sie bei uns persönlich stellen. Gerne beraten wir Sie auch telefonisch unter: 02151-62 48 99.

Allgemeine Schwangerschaftsberatung

Wir beraten zu allen Fragen im Rahmen der Schwangerschaft. Bitte vereinbaren Sie zuvor telefonisch einen Termin. 

 

BOOSTER-Impfung für Schwangere 
Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat sich am 18. November 2021 für eine Booster-Impfung von Schwangeren gegen COVID 19 ab dem 2. Trimenon mit dem mRNA-Impfstoff Comirnaty® ausgesprochen. Die Deutschen Fachgesellschaften für Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit begrüßen diese Empfehlung ausdrücklich und hatten bereits Mitte November analog zur Stellungnahme der Österreichischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (OEGGG) erklärt, dass auch Schwangere und stillende Frauen von einer Auffrischimpfung profitieren. Mit Verweis auf den ausführlichen Bericht zur Nutzen-Risiko-Bewertung einer Impfung mit einem mRNA-Impfstoff in der Schwangerschaft und Stillzeit im Epidemiologischen Bulletin Nr. 38 vom 23.09.20213 schließen sich die aufgeführten Fachgesellschaften dem Wortlaut der OEGGG an.

Stellungnahme der Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG) 

 

Covid-19 - gibt es Auswirkungen für Schwangere?

Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es international keinen Hinweis, dass Schwangere durch das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2) gefährdeter sind als die allgemeine Bevölkerung. Bei bereits vor der Schwangerschaft bestehender Herz- oder Lungenerkrankung, könnten eher Komplikationen bei Atemwegsinfektion wie bei der Coronavirusinfektion eintreten. Der Berufsverband der Frauenärzte e.V. (BVF) und die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG) – vereint im German Board and College of Obstetrics and Gynecology (GBCOG) –  hat eine FAQ für schwangere Frauen und ihre Familien zu spezifischen Risiken der COVID-19-Virusinfektion veröffentlicht.

Wenn Sie schwanger sind und bisher keine Anzeichen von Covid-19 haben, gelten für Sie die gleichen Regeln, wie für alle anderen Menschen: Schränken Sie Sozialkontakte so gut wie möglich ein und achten Sie auf besonders gute Hygiene.

Hier finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen zur COVID-19-Schutzimpfung für schwangere und stillende Frauen von Seiten der Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG).

COVID-19-Schutzimpfung für schwangere und stillende Frauen (dggg.de)

 

Corona-Auszeit für Familien - staatlich geförderter Urlaub

Für Familien war und ist die Corona-Pandemie eine besondere Herausforderung. Eltern und Kinder mussten nicht nur finanziell zurückstecken, sondern auch Freizeit und Erholung kamen oft zu kurz. Deshalb hat das Bundesfamilienministerium Regelungen für einen staatlich geförderten Urlaub zum Ausgleich geschaffen. Die Familien können in 2021 und 2022 jeweils eine Woche Urlaub in einer gemeinnützigen Familienferienstätte buchen, abhängig von gewissen Einkommensgrenzen. 

Nähere Informationen finden Sie hier:  Corona-Auszeit für Familien

Wir unterstützen Sie gerne dabei Ihren Anspruch zu prüfen und helfen Ihnen bei der Planung und Organisation. Sprechen Sie uns an! 

 

Sichere Verhütung 

Eine sichere Verhütung ist auch in Zeiten von Covid-19 sehr wichtig. Bei Fragen stehen Ihnen telefonisch unsere Beratungsstellen in NRW zur Verfügung. 

Wenn Sie die Pille nehmen, achten Sie wie sonst auch darauf, dass Sie sich rechtzeitig ein neues Rezept besorgen. Kondome sind in Drogeriemärkten und Apotheken erhältlich. 

 

Spendenprojekt "Zusammen Helden Sein"

Das Thema Verhütung als auch die Sexuelle Bildung der Krefelder Schülerinnen und Schüler liegt uns am Herzen. Zur Verbesserung unserer Arbeit an den Schulen machen wir aktuell beim Spendenprojekt "Zusammen Helden Sein" der Volksbank Krefeld mit. 

Werden Auch Sie unsere Heldin/unser Held und unterstützen Sie uns mit einer Spende für den Kauf eines Laptops für die Beratungsstelle.  Vielen Dank!! 

 

Wichtige Entscheidungen brauchen Zeit

donum vitae Krefeld e.V. nimmt sich Zeit für Sie

Wir bieten Ihnen und Ihrem/Ihrer Partner*in Beratung und Begleitung bei allen Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt und die ersten drei Jahre nach Geburt eines Kindes an. Wir unterstützen Sie bei Fragen zu Pränataldiagnostik und Kinderwunsch. Wir begleiten Sie nach dem Verlust eines Kindes, nach einem Schwangerschaftsabbruch oder wenn Sie vertraulich entbinden möchten. Gerne besprechen wir mit Ihnen Fragen zur Verhütung. Auch über rechtlichen Ansprüche klären wir Sie auf. Jugendliche können sich bei uns über Liebe, Sex, Verhütung und Partnerschaft informieren. Wir bieten Unterstützung in der Sexualpädagogik im schulischen und außerschulischen Bereich